Nordkurier.de

Keine lockere Schraube am Hafen

Waren.Wasser marsch! Seit Montagmittag fließt wieder Wasser in und aus dem Schiffsschrauben-Brunnen am Warener Hafen. Männer vom Stadtbauhof haben seit Freitag daran gewerkelt, die „Sommerbereitschaft“ an dem beliebten Fotomotiv herzustellen. Die im Winter ausgebaute Pumpe galt es, wieder in die Binnenmüritz zu setzen und die Elektrik an der Anlage zu überprüfen. Wie es hieß, hatte über den Winter der Trafo der Beleuchtungsanlage schlapp gemacht und musste, genau wie zwei der Lampen, erneuert werden. Der lange Winter war auch daran „schuld“, dass im Brunnen erst jetzt wieder das Wasser fließt. In den vergangenen Jahren ist das kühle Nass hier meist schon um Ostern herum in Gang gesetzt worden.
Der Lions- und der Rotary-Club haben mit Unterstützung zahlreicher Warener Unternehmen 1999 den Brunnen bauen lassen, der ein Anziehungspunkt für Einheimische und Gäste geworden ist. Umgerechnet rund 360000 Euro gaben die Sponsoren für das Rondell aus.thb

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×