Nordkurier.de

Mühle muss auf Helfer bauen

Die Stadtwindmühle in Röbel ist seit ihrer Sanierung ein Besuchermagnet. In diesem Jahr führt Personalmangel zu verkürzten Öffnungszeiten.  FOTO: Petra Konermann
Die Stadtwindmühle in Röbel ist seit ihrer Sanierung ein Besuchermagnet. In diesem Jahr führt Personalmangel zu verkürzten Öffnungszeiten. FOTO: Petra Konermann

Röbel.Personalmangel hat in der historischen Mühle in Röbel zu verkürzten Öffnungszeiten geführt. Besucher können sich das markante Gebäude jetzt von Donnerstag bis Dienstag jeweils von 13 bis 18 Uhr ansehen. Seit fünf Jahren hat der Bund für Natur und Heimat Müritz Elde e. V. (BNH) die sanierte Mühle von der Stadt gepachtet, öffnet sie für Besucher und organisiert wechselnde Ausstellungen. „Es ist das erste Mal, dass wir die Mühle nicht an sieben Tagen in der Woche von morgens bis in den Abend öffnen können. Wir schaffen das in diesem Jahr nicht“, bestätigte BNH-Vorsitzende Kathrin Grumbach. Der BNH und auch die Stadt Röbel rühren nun die Werbetrommel, um Ehrenamtliche zu finden. Jeder, der in der Mühle mitmachen möchte, kann sich bei Vereinsmitglied Gundula Schwarz unter Tel. 039931 59565 melden.pek

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×