Nordkurier.de

Polizisten stellen Amateur-Filmer

Malchow.Der Notruf eines Mercedes-Fahrers löste am Samstag einen Großeinsatz der Polizei aus. Mehrere Streifenwagen der Polizeireviere in Röbel, Waren und von der Autobahnpolizei in Löcknitz eilten dem 47-Jährigen zu Hilfe. Der Wittenberger hatte sich von der Autobahn 19 aus bei der Rettungsstelle gemeldet und angegeben, er sei vom Fahrer eines Nissan aus dem fahrenden Auto mit einer Waffe bedroht worden.
Der Mercedes-Fahrer folgte dem Wagen über die Autobahnausfahrt Malchow zum Parkplatz einer nahe gelegenen Tankstelle. Dort kam es zum Showdown zwischen den beiden und der inzwischen eingetroffenen Polizei.
Die vermeintliche Waffe des Nissan-Fahrers stellte sich jedoch schnell als Videokamera heraus. Der vermeintliche Aggressor gab an, er habe den Mercedes-Fahrer bei waghalsigen Manövern auf der Autobahn gefilmt. Er wollte damit Beweise für eine spätere Anzeige sichern.
Die Beamten der Kriminalpolizei haben weitere Ermittlungen gegen beide Fahrzeugführer aufgenommen. Unter anderem wegen des Verdachts der Nötigung im Straßenverkehr.cs

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×