Nordkurier.de

Richtiger Riecher geht online

André Burmeister aus Malchow hat sich den Erfolg selbst erarbeitet: Was als An- und Verkauf begann, ist heute eine Online-Handelsagentur mit rund 350 000 Kunden weltweit.  FOTO: Petra Konermann
André Burmeister aus Malchow hat sich den Erfolg selbst erarbeitet: Was als An- und Verkauf begann, ist heute eine Online-Handelsagentur mit rund 350 000 Kunden weltweit. FOTO: Petra Konermann

VonPetra Konermann

Von Malchow aus in die Welt: Was einst als An- und Verkauf auf dem Lande begann, hat sich in den Händen von André Burmeister zu einem Geschäft mit Kunden auf dem ganzen Erdball entwickelt.

Malchow.Klinkenputzen als Versicherungskaufmann – das wollte André Burmeister irgendwann nicht mehr. Das kaufmännische Talent, das man in diesem Beruf auch benötigt, hat der Malchower „mitgenommen“, als er seinen An- und Verkauf startete.
Vor mehr als zehn Jahren hat er es als Online-Geschäft aus der Taufe gehoben, zu einer Zeit, als diese Art des Handelns noch in den Kinderschuhen steckte. Burmeister kaufte gebrauchte Waren auf und bot sie über Internetplattformen online an. Heute ist daraus längst ein globales Geschäft mit Neuware geworden – mit einer eigenen Online-Plattform, mit rund 350000 Kunden weltweit und mit 21 Mitarbeitern in Malchow.
„Ich wollte bald nicht mehr gebrauchte Waren verkaufen, sondern Neues“, erinnert sich der heute 42-Jährige an die Anfänge seines Unternehmens, das damals wie heute 1a-Handelsagentur heißt und seinen Sitz in der Inselstadt hat. Mit rund 55000 Produkten für Haushalt, Garten, Camping und Dekoration trifft Burmeister offenbar gut den Geschmack der Kunden – so gut, dass er sich als größten Online-Händler in Mecklenburg-Vorpommern bezeichnen kann.
Damit aber rückt der Malchower nur zögern heraus, wichtig ist ihm dieser „Titel“ nicht. „Ich hatte und habe nie den Plan, immer größer zu werden. So etwas kann man meiner Meinung nach auch gar nicht planen. Wir entwickeln uns Schritt für Schritt weiter“, meint André Burmeister, der Wert darauf legt, dass Familien-Mitglieder und Freunde bei ihm beschäftigt sind, dass Mitarbeiter im Unternehmen arbeiten, die „top“ sind. „So ein Online-Handel ist sehr komplex, das können sich viele oft gar nicht vorstellen“, meint der Malchower. Gefragt sind dabei vor allem der richtige Umgang mit Kunden, für die die Malchower Mitarbeiter rund um die Uhr telefonisch erreichbar sind.
Ein bisschen „Hellseherei“ ist aber auch dabei. Denn bei Einkäufen muss André Burmeister sich auf seinen richtigen Riecher verlassen, um zu wissen, was gerade gefragt ist. „Das ist die große Kunst. Aber es gibt mittlerweile auch Computer-Programme, die bei solchen Analysen helfen“, verrät der Malchower. Im Frühling und natürlich zur Vorweihnachtszeit sind die Online-Kunden am kauflustigsten. Derzeit sind vor allem Grills und Gartengeräte der Renner. Und zum Weihnachtsfest hofft André Burmeister darauf, vor allem Bäume unter der Eigenmarke „Buri“ zu verkaufen. „Mir ist aufgefallen, dass es keine guten künstlichen Weihnachtsbäume gibt, die annähernd echt aussehen. Deswegen habe ich welche produzieren lassen, die meiner Meinung nach den Namen Weihnachtsbaum verdient haben. Mal sehen, wie das bei den Kunden ankommt.“
Vor fünf Jahr hat er sein Unternehmen von Zuhause ins Malchower Gewerbegebiet verlegt und eine Halle angebaut. Derzeit möchte er seine Firma erweitern. „Wir warten seit August vergangenen Jahres auf die Baugenehmigung“, ist der Malchower ungeduldig, der dringend eine neue Halle braucht. Immerhin werden sämtliche Waren, die André Burmeister meist aus China importiert, im Malchower Unternehmen verpackt und auf die Reise zu den Kunden geschickt.
Zwischen 400 und 500 Mal klicken Kunden täglich online auf den Kaufen-Knopf der 1a-Handelsagentur, zwei bis drei riesige DHL-Paket-Container füllen die Mitarbeiter an guten Tagen. Auf den Erfolg seines Unternehmens ist André Burmeister stolz, gleichzeitig ist es ihm wichtig, bodenständig zu bleiben. „Malchow ist mein Zuhause“, sagt er, der vor allem als Sponsor den Malchower Sportlern unter die Arme greift.
Wer übrigens nicht viel mit Online-Kaufen am Hut hat, der ist bei André Burmeister ebenfalls richtig: Auch direkt in Malchow können Kunden kaufen. „Wir haben hier kein Ladengeschäft, daher sollten sich Kunden Sie vielleicht vorher im Internet auf unserer Seite informieren, was sie möchten, dann geht es schneller“, verspricht der Malchower.

Kontakt zur Autorin
p.konermann@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×