Nordkurier.de

Wogewa wartet auf den Lenz

Wogewa-Geschäftsführer Martin Wiechers präsentiert das Bauprojekt in der Hans-Beimler-Straße.  FOTO: Jörg Döbereiner
Wogewa-Geschäftsführer Martin Wiechers präsentiert das Bauprojekt in der Hans-Beimler-Straße. FOTO: Jörg Döbereiner

Waren.Rund 5,8 Millionen Euro wird die Wohnungsbaugesellschaft Waren (Wogewa) in diesem Jahr in ihre Immobilien investieren. Das kündigte Geschäftsführer Martin Wiechers gestern bei einem Frühstück im neuen Schmetterlingshaus in der Weststadt an. Allein 1,4 Millionen Euro fließen in die Hans-Beimler-Straße 39 bis 41, wo die Fassade saniert und eine Wärmedämmung angebracht wird. Außerdem soll der Gebäudekomplex einen Außenfahrstuhl und Laubengänge erhalten.
In der Lloydstraße 7 sollen alle sechs Wohnungen des Altbaus komplett saniert werden. Weitere Baumaßnahmen betreffen unter anderem die Springer Straße 5 bis 16, die eine neue Elektronik bekommt, die Schleswiger Straße 1 bis 6, deren Heizung und Sanitär modernisiert wird sowie die Fritz-Reuter-Straße, wo die Gesellschaft durch Wärmedämmung Heizkosten einsparen will. Für ihre Vorhaben fiebert die Wogewa dem Frühling entgegen: „Die einheimischen Firmen warten darauf, dass wir mit unseren Baumaßnahmen anfangen“, so Martin Wiechers. Am Schmetterlingshaus sind die Bagger bereits angerollt, um die Außenanlagen fertig zu stellen.jd

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×