Nordkurier.de

Designerdrogen

Atomic Bomb, Galaxy, Mind Bliss heißen die Designerdrogen. Durch molekulare Änderungen schaffen es Drogenköche immer wieder, neue Stoffe herzustellen, die etwas anders wirken – und dann nicht mehr unter die bisherigen Verbote fallen. Stoffe wie Cannabinoide können verschiedene Wirkungen haben. Aktiv und aggressiv machende Drogen, die an Ecstasy erinnern, werden oft als Pulver oder Tabletten in badesalzähnlichen Verpackungen verkauft. Nach Schätzungen haben etwa 400 000 Erwachsene, vor allem junge Männer, schon neue synthetische Substanzen probiert.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×