Nordkurier.de

Schafft Brown mit „Inferno“ wieder ein Buch der Rekorde?

Seine Bücher handeln von spannenden Mythen – und sie sind inzwischen selbst solche geworden. Morgen kommt mit „Inferno“ der neue Roman von Star-Autor Dan Brown weltweit auf den Markt. Soviel ist jetzt schon klar: Der Kölner Bastei-Lübbe-Verlag rechnet mit einem weiteren kommerziellen Mega-Erfolg. Schon jetzt ist die Rede von einem Roman, „der jeden Rekord brechen wird“. Und die großen Erwartungen haben ihren Grund.

Schließlich ist Browns „Sakrileg“, der zweite Langdon-Fall, der den Autor vor rund zehn Jahren auf den Bestseller-Olymp katapultierte, nach Verlagsangaben mit weltweit 81 Millionen verkauften Exemplaren das erfolgreichste Hardcover-Buch aller Zeiten für Erwachsene.

Sakrileg gehört zu den meistgelesenen Büchern der Welt

Insgesamt hat Dan Brown 150 Millionen Bücher verkauft. Die beiden Verfilmungen von „Sakrileg“ und dem Roman-Vorgänger „Illuminati“ mit Tom Hanks in der Hauptrolle spielten 1,25 Milliarden Dollar ein. „Sakrileg“, das Buch über die Rolle der Frau in der katholischem Kirche, religiöse Verschwörungstheorien, Opus Dei, die Tempelritter und den Heiligen Gral (Original „The Da Vinci Code“), wurde in 51 Sprachen übersetzt und gehört zu den meistgelesenen Büchern neben „Harry Potter“, Margaret Mitchells „Vom Winde verweht“ und der Bibel.

Bei seinem vierten Fall wacht Browns Held, der Kunsthistoriker und Harvard-Professor für Symbologie, Robert Langdon, nun in einem Krankenhaus auf. Wie er dorthin gekommen ist, weiß er nicht, ebenso wenig, warum seine Kleidung blutverschmiert ist. Warum er sich nicht in Massachusetts befindet, sondern mehr als 6000 Kilometer entfernt, ist ihm ein Rätsel. Und vor seinem Fenster wartet eine Frau, die es auf ihn abgesehen hat, mit einer Waffe.

Der Bastei-Lübbe-Verlag hat eine Leseprobe des neuen Romans online gestellt. Nach Verlagsangaben wird Langdon mit „einer Verschwörung konfrontiert, die ihre Wurzeln in einem der berühmtesten und dunkelsten Meisterwerke der Literatur hat: Dantes ’Göttlicher Komödie‘“. Mehr als Prolog und erstes Kapitel aber sollen bis zur weltweiten Veröffentlichung morgen ein großes und streng gehütetes Geheimnis bleiben.

Brown wurde 1964 als Sohn eines Mathematikprofessors und einer Musikerin im US-Bundesstaat New Hampshire geboren. Bevor er als Thriller-Autor weltweit berühmt wurde, arbeitete er als Englischlehrer. Mit seinen Romanen und ihrer Mischung aus Spannung, Wissenschaft, Geschichte und Verschwörungstheorien ist er heute einer der erfolgreichsten Schriftsteller der vergangenen Jahrzehnte. Browns neues Buch erscheint in Deutschland mit einer Erstauflage von 700 000 Exemplaren.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×