Nordkurier.de

Endlich wieder freie Fahrt zwischen Rostock und Berlin

Nach neun Monaten Bauarbeiten ist die Strecke nun wieder frei, wenn auch mit Einschränkungen: Am kommenden Sonntag (9.Juni) nimmt die Deutsche Bahn auf der Strecke Berlin-Rostock den durchgehenden Zugverkehr wieder auf. Ursprünglich sollten die Bauarbeiten Ende April abgeschlossen sein. Wegen des langen Winters war die Streckenfreigabe auf Juni verschoben worden.

Wie die Bahn am Mittwoch mitteilte, wird auf einigen Abschnitten noch das zweite Gleis mit Oberleitung und Signaltechnik ausgerüstet. Das führe bis Dezember noch zu mehreren Einschränkungen. So gebe es keinen Halt in Güstrow und Dannenwalde. Die Fahrzeit der Regionalzüge zwischen Berlin-Hauptbahnhof und Rostock-Hauptbahnhof betrage noch bis Dezember zwei Stunden und 41 beziehungsweise 43 Minuten, ab Dezember dann etwa fünf Minuten weniger. Züge im Fernverkehr werden ab Juni nächsten Jahres nur rund zwei Stunden für die Strecke benötigen. In den Ausbau wurden rund 850 Millionen Euro investiert.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×