Nordkurier.de

Im Supermarkt wird’s teurer: Kartoffeln plus 30 Prozent

neubrandenburg.Der Wochenendeinkauf schlägt in der Haushaltsrechnung immer stärker zu Buche. Im April musste für Lebensmittel in MV vier Prozent mehr bezahlt werden als vor einem Jahr, so das Statistische Landesamt. Dabei verteuerten sich Kartoffeln sogar um 30Prozent, Blumenkohl um 60Prozent und Paprika um 21Prozent. Einen Grund für den stark gestiegenen Kartoffelpreis konnte Dieter Gabka vom Statistikamt nicht nennen. Die Kartoffelernte 2012 sei durchschnittlich bis gut ausgefallen. Die Preise für Obst kletterten seit April 2012 um 7,3Prozent, für Fleisch um 6,1 Prozent. Die Ausgaben für die gesamte Lebensführung stiegen indes seit April 2012 nur um moderate 1,2 Prozent. Dazu trug der Rückgang der Kraftstoffpreise um 4,6 Prozent bei.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×