Nordkurier.de

Keine Chance für Amigos im Schweriner Landtag

Schwerin.Eine Vetternwirtschaft wie im bayerischen Landtag ist in Mecklenburg-Vorpommern nicht möglich. Das Abgeordnetengesetz des Landes schließt die Beschäftigung von Angehörigen im Schweriner Landtag aus. Wie die Landtagsverwaltung mitteilte, müssen die Mitglieder des Landtages gegenüber der Verwaltung versichern, dass sie mit ihren Mitarbeitern nicht verwandt, verschwägert oder verheiratet sind oder in einer eingetragenen Lebensgemeinschaft leben. „Fälle von Verstößen sind nicht bekannt“, hieß es. Da diese Regelungen seit 1990 gelten, gebe es keine Altfälle.Mehr auf Politik & Wirtschaft

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×