Nordkurier.de

Medikamenten-Testgerät erhält Innovationspreis

Rostock.Für die Entwicklung eines Medikamenten- Testsystems haben drei Wissenschaftler vom Rostocker Lehrstuhl für Biophysik den Innovationspreis des Verbunds der Technologiezentren Mecklenburg-Vorpommern, den Inno Award, erhalten. Ihr System sei fähig, schnell und mit hoher Qualität die Wirkung von Medikamenten auf einzelne Zellen zu überprüfen, hieß es am Montag zur Begründung vom Verbund. Es zeichne sich durch einen hohen Innovationsgrad aus und bringe einen „hohen Nutzen für die gesamte Menschheit“. Der zum ersten Mal vergebene Preis ist mit 10 000 Euro dotiert. Auch der mit 6000 Euro dotierte zweite Preis ging an die Universität Rostock. Drei Forscher vom Lehrstuhl für Fluidtechnik und Mikrofluidtechnik entwickelten eine sogenannte Mikro-Stereolithograhie-Anlage, mit der Komponenten und Produkte direkt aus computergestützten Konstruktions-Daten ohne Einsatz eines Werkzeugs hergestellt werden können.
Der dritte Preis (2000 Euro) ging an das Schweriner Unternehmen Langefreunde Design Works für einen Rollstuhl, mit dem die Muskulatur der Benutzer stimuliert werden kann.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×