Nordkurier.de

Mehr Kegelrobben in der Ostsee

Insel Vilm.Die Kegelrobben fühlen sich zunehmend in den Ostseegewässern vor Mecklenburg-Vorpommern heimisch. Einer aktuellen Bestandserfassung des Bundesamtes für Naturschutz zufolge leben in den Gewässern um Rügen rund 50 bis 60 Tiere – davon 30 allein im Greifswalder Bodden. „Vor über zehn Jahren haben wir in den Wintermonaten drei bis vier Tiere gesehen“, sagte der Wissenschaftliche Direktor für Meeresnaturschutz am Bundesamt für Naturschutz (BfN), Henning von Nordheim, am Mittwoch. Die Entwicklung sei erfreulich, weil die Meeressäuger ihren angestammten Lebensraum wieder zurückeroberten.FOTO: Büttner

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×