Nordkurier.de

„Wir brauchen jeden Jugendlichen“

Ein Backblech mit Croissants schiebt Lehrling Lisa Zander in Schwerin. Im Land gibt es derzeit 6600 offene Lehrstellen, aber nur rund 4300 suchende Jugendliche.  FOTO: Jens Büttner
Ein Backblech mit Croissants schiebt Lehrling Lisa Zander in Schwerin. Im Land gibt es derzeit 6600 offene Lehrstellen, aber nur rund 4300 suchende Jugendliche. FOTO: Jens Büttner

Schwerin.Jeder Schulabgänger in Mecklenburg-Vorpommern soll unabhängig von seinen Leistungen eine Chance auf dem Ausbildungsmarkt bekommen. „Wir brauchen jeden Jugendlichen“, sagte die Chefin der Regionaldirektion Nord der Bundesarbeitsagentur, Margit Haupt-Koopmann. Zum Tag des Ausbildungsplatzes besuchte sie mit Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) den Bäckereibetrieb Zander in Schwerin. Geschäftsführerin Anne Zander nutzt Angebote der Arbeitsagentur wie die Einstiegsqualifizierung für Jugendliche mit Startschwierigkeiten. „Wenn jemand nicht ausbildungsreif ist, heißt das noch lange nicht, dass er ausbildungsunfähig ist“, sagte Haupt-Koopmann. 2400 Jugendliche im Land pendeln zur Ausbildung in andere Bundesländer. Helfen soll eine Finanzförderung. Von 2009 bis 2013 habe das Land 4,15 Millionen aus dem Europäischen Sozialfonds bereitgestellt.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×