Nordkurier.de

Autos mit einem E

Ihr spielt ein Spiel und dafür brauchst du Wörter mit E? Dann nimm doch Elektro-Auto, Elektro-Motor oder Elektrizität. Elektro-Autos – kurz E-Autos – laufen mit Strom. Sie sind besser für die Umwelt, weil sie keine schädlichen Gase in die Luft pusten – anders als andere Autos. E-Autos schlucken also keinen Treibstoff wie Benzin und Diesel. Auch das ist ein Vorteil. Denn Treibstoff wird vor allem aus Erdöl gewonnen. Erdöl holt man aus dem Boden und die Vorkommen sind irgendwann aufgebraucht, sagen Experten.
Wegen solcher Vorteile hat sich die Bundesregierung vorgenommen: Bis zum Jahr 2020 sollen eine Million Elektro-Autos durch die Straßen in Deutschland rollen. Doch vielleicht hast du kaum eines dieser Autos wahrgenommen. Denn bislang fahren bei uns nur wenige davon auf den Straßen umher.
Das liegt auch daran, dass die Fahrzeuge noch Probleme bereiten. Sie sind zum Beispiel noch relativ teuer. Außerdem halten die Autos oft nicht sehr lange durch. Man schafft also nicht sehr weite Strecken, bis man die Autos aufladen muss. Dadurch sind sie eher dazu geeignet, in der Stadt etwas zu erledigen als weit weg in den Urlaub zu fahren. Da haben Politiker und Experten viel Stoff, um zu diskutieren. Und dir hilft das Thema auch, wenn du über Wörter mit T grübelst. Dann erinnerst du dich vielleicht an Tankstelle oder Technik.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×