Nordkurier.de

Gespür für den eigenen Herzschlag

Jeder Herzschlag ist als leichtes Pochen in unseren Arterien zu spüren – das ist unser Puls. Den Puls kannst du bei dir selber messen. Am besten geht das am Unterarm: Lege den linken Arm auf deinem Oberschenkel ab, so dass die Handfläche nach oben zeigt. Fahre mit den Fingerkuppen von Zeigefinger und Mittelfinger an der Außenkante des Daumens entlang. Kurz nachdem du das Handgelenk erreicht hast, spürst du eine kleine Kuhle. Wenn du am oberen Ende dieser Kuhle die Fingerspitzen etwas herunterdrückst, solltest du den Puls fühlen. Manchmal muss man herumsuchen, bis man das Pochen merkt.
Hast du den Puls gefunden, guckst du auf eine Uhr mit Sekundenzeiger. Du wartest, bis der Sekundenzeiger auf der Zwölf ist, und beginnst dann 15 Sekunden lang die Pulsschläge zu zählen. Das Ergebnis nimmst du mal Vier. Dann kennst du deine Puls-Frequenz: die Zahl der Schläge pro Minute. Bei Kindern sollte der Puls so bei 100 bis 120 Schlägen pro Minute liegen, bei Jugendlichen bei 80 bis 100 Schlägen. Ärzte messen den Puls, weil er Auskunft über die Gesundheit des Herzens geben kann.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×