Nordkurier.de

Hohes Risiko für Hautkrebs

Erlangen.Bauarbeiter, Seeleute und andere Personen, die im Freien arbeiten, haben ein erhöhtes Hautkrebsrisiko. „In diesen Berufen ist es deshalb besonders wichtig, auf einen sorgfältigen Sonnenschutz zu achten“, sagt Prof. Hans Drexler von der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM). Regelmäßig und ausreichend Sonnencreme zu benutzen, sei dabei aber nur der letzte Schritt. Berufstätige sollten vor allem Schutzkleidung wie einen Sonnenhut tragen. Außerdem sollten sie in der Mittagshitze nach Möglichkeit aus der Sonne gehen und eine Pause machen. Besonders Berufstätige mit hellen Haaren und einer hellen Haut dürften beim Sonnenschutz nicht nachlässig sein. Denn sie laufen stärker als andere Gefahr, an Hautkrebs zu erkranken.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×