Nordkurier.de

Abc der Wirkstoffe: Das steckt alles in Pflegeprodukten

Von dpa-Korrespondentin
Susanne Collins

Von A wie Aminosäure bis Z wie Zink: In Cremes stecken viele Inhaltsstoffe. Was sie bewirken, steht aber meist nicht auf der Verpackung.

Mannheim.Was sind das für Stoffe, die in Cremes stecken? Und was bewirken sie? Helfen kann die sogenannte INCI-Liste, die International Nomenclature of Cosmetic Ingredients. Hier ein kleiner Überblick der gängigsten Wirkstoffe:
• Aloe Verawird vielseitig eingesetzt. In Cremes mildert sie Hautirritationen, spendet Feuchtigkeit und unterstützt den Regenerationsprozess der Haut.
• Alphaliponsäureist ein sogenanntes Co-Enzym. Sie verstärkt die Wirkung von Vitamin C, Vitamin E und Q10, die allesamt die Regeneration der Haut unterstützen.
• Aminosäurensind Bestandteile eines Proteins. Diese sind sowohl für den Aufbau als auch für den Stoffwechsel des Körpers von großer Bedeutung.
• Ceramidedienen der Barrierefunktion der Haut. Sie sorgen hier dafür, dass die Haut keine Feuchtigkeit verliert und dass keine Schadstoffe eindringen.
•Elastinsorgt für Elastizität und Geschmeidigkeit.
•Hyaluronsäureoder Glycosaminoglycan ist für die Wasserbindungsfähigkeit der Haut verantwortlich. Dieser Inhaltsstoff könne das Hautbild glätten.
•Kollagengibt der Haut Elastizität und Geschmeidigkeit.
•Peptidebauen die Haut von innen heraus wieder auf. Spezielle Amino-Peptide signalisieren dem Körper, er muss mit der Reparatur der Haut beginnen.
• Q10ist ein typisches Antioxidans, das die Haut vor zellzerstörenden freien Radikalen und damit vor Hautalterung schützen.
•Retinolwird es zum Schutz vor Umweltbelastungen aufgetragen. Außerdem helfe es, die Faltentiefe zu mindern.
•Salizylsäurewirkt bei unreiner Haut. Außerdem erhöht es die Wirkung anderer Stoffe. Und sie hilft, Hornhaut an belasteten Hautstellen wie beispielsweise den Füßen abzutragen. Der Wirkstoff wird auch bei chemischen Peelings zur Glättung der Gesichtshaut eingesetzt.
•Tretinoinweicht die Hornschicht der Haut auf und beugt Infektionen der Talkdrüsen vor. Der Stoff wird in der Aknebehandlung eingesetzt. Aber die Säure kann noch mehr: Tretinoin-Produkte sind die Basis der Anti-Aging-Medizin.
•Zinkoxidwirkt antiseptisch und desinfizierend. Es unterstützt die Wundheilung und -pflege. Denn Zink fördert bei Hautverletzungen den Wundverschluss.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×