Nordkurier.de

„Queen Elizabeth“ zu Gast in Warnemünde

Viele Schaulustige nutzen die Gelegenheit, um ein Erinnerungsfoto von der „Queen Elizabeth“ zu schießen. Das im Oktober 2010 getaufte Schiff war erstmals in Rostock zu Gast.  FOTO: Bernd Wüstneck
Viele Schaulustige nutzen die Gelegenheit, um ein Erinnerungsfoto von der „Queen Elizabeth“ zu schießen. Das im Oktober 2010 getaufte Schiff war erstmals in Rostock zu Gast. FOTO: Bernd Wüstneck

197 Kreuzfahrtschiffe werden in diesem Jahr in Warnemünde erwartet. Ein fast alltäglicher Vorgang – könnte man meinen. Doch die Ankunft des Luxusliners „Queen Elizabeth“ ist dann doch etwas Besonderes.

Rostock.Der 294 Meter lange Luxusliner „Queen Elizabeth“ der britischen Reederei Cunard Line ist am frühen Sonntagmorgen erstmals in Rostock-Warnemünde eingelaufen. Das im Oktober 2010 getaufte Schiff kam aus Kopenhagen und hatte rund 2000 Passagiere sowie mehr als 1000 Besatzungsmitglieder an Bord. Am Abend sollte das Schiff Rostock in Richtung Tallinn, der Hauptstadt von Estland, verlassen.
Der faszinierende Luxusliner kommt noch einmal am 21. August. Dreimal wird die fast baugleiche „Queen Victoria“ zu Gast sein, auch dieses Schiff fährt für die Reederei Cunard Line.
Der „Queen Elizabeth“ zu Ehren war ab Nachmittag auch die erste von vier Port-Partys in diesem Jahr geplant. Zu diesem Ereignis zieht es regelmäßig tausende Besucher ins Ostseebad; für die Gastronomie und den Handel in Warnemünde sind diese Partys von großer Bedeutung.
Rostock-Warnemünde erwartet in diesem Jahr so viele Kreuzfahrtschiffe wie noch nie. Bislang haben 28 Reedereien 197 Besuche von
40 Schiffen angemeldet. „Damit bleibt Warnemünde auch im Jahr 2013 der beliebteste deutsche Kreuzfahrthafen“, betonte Hafenchef Ulrich Bauermeister zum Saisonauftakt.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×