Nordkurier.de

Winterreifen im Sommer sind ein Sicherheitsrisiko

Erst sechs Meter später kommt ein Pkw mit Winterreifen bei einer Vollbremsung aus 100 km/h bei warmen Temperaturen im Vergleich zu einem Auto mit Sommer-Spezialisten zum Stehen. Auch verschlechtert sich dann laut den Experten von Continental die Lenkpräzision um 15 Prozent. Um den gleichen Wert höher liegt der Rollwiderstand von Winterreifen, was zu einem entsprechend höheren Kraftstoffverbrauch führt. Besonders bei leistungsstarken Fahrzeugen verfügen für die entsprechende Jahreszeit ausgelegte Reifen über mehr Sicherheitsreserven.
Acht Sportreifen in der Dimension 225/35 R 18 für den Sommereinsatz hat jetzt die Zeitschrift „Auto Test“ jetzt getestet. Drei Reifen-Modelle haben die Prüfer überzeugt und die Note „vorbildlich“ erhalten. Testsieger ist der Continental Sport Contact 5, der in fünf der zehn Einzelwertungen vorn liegt. Speziell bei den Eigenschaften auf nasser wie trockener Strecke überzeugt der Reifen. Ebenfalls mit Auszeichnung hat der Pirelli P-Zero Nero abgeschnitten. Er bietet die kürzesten Bremswege auf nasser Fahrbahn, einen guten Abrollkomfort und ein leises Fahrgeräusch. Allein ein höherer Rollwiderstand gegenüber den Mitbewerbern trüben das Bild. Erstmals erreicht auch der preisgünstige Nexen N 8000 die Bestwertung „vorbildlich“ und überzeugt durch ein ausgewogenes Fahrverhalten und kurze Bremswege. Als „empfehlenswert“ haben sich der Bridgestone Potenza S 001, der Marangoni Mythos und der Toyo Proxes T1 Sport erwiesen. Der Bridgestone-Pneu fällt positiv durch sein sportliches Fahrverhalten, direktes Einlenkverhalten und stabile Seitenführung auf.
Der Reifen des italienischen Herstellers Marangoni besticht durch kurze Bremswege, hat jedoch eine Tendenz zum Übersteuern. Das Modell von Toyo bietet ausgewogene Handling-Eigenschaften und gute Bremswerte auf trockener Straße, offenbart aber Defizite beim Aquaplaning und Nasshandling. Durchgefallen sind mit der Note „mangelhaft“ der Reifen YS 618 des chinesischen Herstellers Sunew und der japanische Yokohama Parada Spec-2.
Zwar erzielen beide Modelle den Bestwert bezüglich des Rollwiderstands und auch gute Ergebnisse beim Vorbeifahrgeräusch. Beide disqualifizieren sich jedoch durch gefährlich lange Bremswege und ein kritisches Handling auf nasser Piste.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×