Nordkurier.de

Verreisen mit Vierbeiner: Impfpass ist Vorschrift

Bevor es mit Hund oder Katze in den Urlaub geht, sollten Besitzer lieber noch einmal die Papiere ihrer Vierbeiner kontrollieren. Für die Einreise in andere europäische Länder ist ein gültiger Impfpass, der sogenannte EU-Heimtierpass, Pflicht. Außerdem müssen Hund und Katze zur Identifikation mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein. Eine Tätowierung als Kennzeichnung ist veraltet und werde schon seit 2011 nicht mehr anerkannt, warnt die Bundestierärztekammer (BTK).

Neben der stets vorgeschriebenen Impfung gegen Tollwut haben einige Länder strengere Vorgaben: So fordern Irland, Großbritannien, Malta, Finnland und Norwegen zusätzlich eine Behandlung gegen Bandwürmer. Diese muss im Heimtierpass dokumentiert sein. Nach Absprache mit dem Tierarzt sollten Halter Hund oder Katze auch gegen Zecken behandeln lassen. Denn vor allem bei Reisen in den Süden sind die Blutsauger ein Problem und können gefährliche Krankheiten übertragen.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×