Nordkurier.de

Wann blühen und wachsen Pflanzen?

Der Frühling kommt! Nach und nach wird es wärmer. Doch was ist das? Die ersten Pflanzen blühen schon längst. Man nennt sie Frühblüher. Zu ihnen gehören die bunten Krokusse, die weißen Schneeglöckchen oder die gelben Winterlinge. Doch warum blühen ausgerechnet jetzt diese Pflanzen – und andere erst viel später? Wann eine Pflanze wächst und blüht, hängt nicht so sehr von der Temperatur ab. „Entscheidend ist, wie lange es hell ist“, erklärt Ute Höcker. Sie ist Forscherin und beschäftigt sich mit Pflanzen. Manche Pflanzen wachsen und blühen erst, wenn die Tage richtig lang sind. Andere Pflanzen brauchen es dagegen weniger lange hell. Sie wachsen und blühen etwa schon im Frühjahr. Würden Pflanzen anfangen zu blühen, nur weil es warm ist, hätten sie Probleme. Stell dir etwa Folgendes vor: An einem Tag im Winter scheint die Sonne und es ist draußen 15 Grad warm. Würde eine empfindliche Pflanze nur auf die Temperatur achten, würde sie nun ihre Blüten bilden. Was aber, wenn es dann wieder bitterkalt wäre? Dann würden die Blüten erfrieren – und im schlimmsten Fall die ganze Pflanze.Stefanie Paul, dpa

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×