Nordkurier.de

Baganz setzt Miltzow matt

Patrick Baganz (Mitte) schoss in der 89. Minute den Siegtreffer für den Neubrandenburger FC.  FOTO: E. Berndt
Patrick Baganz (Mitte) schoss in der 89. Minute den Siegtreffer für den Neubrandenburger FC. FOTO: E. Berndt

seenplatte.Misslungen ist die Generalprobe des MSV Groß Miltzow für das Pokalviertelfinale am 1. Mai gegen Blau/Weiß Tutow. Durch ein Last-Minute-Tor von Patrick Baganz unterlagen die Miltzower in der Fußball-Kreisoberliga II beim Neubrandenburg FC 93 mit 3:4 (3:1).
Bis zur Pause war es eine Partie, in der sich die Gegner nichts schenkten. Bei ihrer 3:1-Führung profitierten die Gäste auch von Nachlässigkeiten in der Abwehrarbeit der 93er. Danach spielte nur noch der Hausherr. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das von Ronny Janele gehütete MSV-Gehäuse. Unverständlich, wie Groß Miltzow abbaute und das Spiel komplett aus der Hand gab. Janeles Gegenüber Stefan Fehlhaber war nur noch damit beschäftigt, seine Vorderleuten anzutreiben – mit Erfolg. Während der NFC sich auf Rang zwei hinter Spitzenreiter Hanse Nbdg. wiederfindet, dürfte sich Groß Miltzow als Tabellenachter vorerst von den Medaillenträumen verabschiedet haben.
Trainerstimmen:
Romano Küster (NFC): „Nach einer starken 2. Halbzeit ein verdienter Sieg. Jeder hat für jeden gekämpft.“ Rainer Ertel (Groß Miltzow): „Mit der 1. Halbzeit kann man zufrieden sein. Danach lief das Spiel an uns vorbei.“
Tore: 0:1, 0:2 Stapel (27.,
30.), 1:2 Küster (34.), 1:3 Mül-
ling (41. Handelfmeter), 2:3
Voigt (59. Foulstrafstoß), 3:3 Thurau (66.), 4:3 Baganz (90.).
Neubrandenburger FC 93:
Fehlhaber - Nehls, Voigt, Böttcher, Dähn, Wessel (51. Teetz), Görs, Goerke, Küster, Thurau, Baganz.
Groß Miltzow: Janele - We-
ber, Mülling, Lewerenz, H. Bielow, Kreft (75. R. Bielow), Stapel (60. Hoppe), T. Sydow, Jäger (78. Wilke), Hagedorn, Rehberg.ebe

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×