Nordkurier.de

Bald wieder Fußball auf Amtswerder

Absprache vor dem Training: Die Fußballer des SV Feldberg um Coach Matthias Beyer (links) auf dem Amtswerder. Im August sollen dann die ersten Saisonspiele in der Kreisklasse folgen.  FOTOs (2): Matthias Schütt
Absprache vor dem Training: Die Fußballer des SV Feldberg um Coach Matthias Beyer (links) auf dem Amtswerder. Im August sollen dann die ersten Saisonspiele in der Kreisklasse folgen. FOTOs (2): Matthias Schütt

VonMatthias Schütt

Im November 2012 meldete der SV Feldberg seine Männer-Mannschaft
aus dem Spielbetrieb ab.
Nun soll es einen Neustart
in der Kreisklasse geben.
Die Vorbereitungen sind angelaufen.

Feldberg.Feldberg ohne Fußball? Das geht doch nicht, sagten sich in den letzten Monaten einige Enthusiasten. Nachdem der SV Feldberg im vergangenen November seine Männer-Mannschaft aus der Kreisoberliga wegen Spielermangels abmelden musste (der Nordkurier berichtete), steht nun ein Neustart an.
„Ja, wir werden zur kommenden Saison wieder eine Truppe im Kreisfußballverband Mecklenburger Seenplatte-Vorpommern an den Start bringen“, informierte der neue Feldberg-Trainer Matthias Beyer auf Nordkurier-Nachfrage. Nach neun Monaten Fußball-Pause soll ab August wieder der Ball auf dem Feldberger Amtswerder im Punktspielbetrieb der Kreisklasse rollen.
„Wir freuen uns über jede Mannschaft im Spielbetrieb“, begrüßte Reinhard Wagenknecht, der Spielausschussobmann im Kreisfußballverband, die Entscheidung der Feldberger, wieder eine Männer-Mannschaft im Verein aufzubauen.
„Wir brauchten schon etwas Anlaufzeit, um alles zu planen. Maßgeblichen Anteil daran hatte auch Spieler Christoph Weigt“, so Beyer. Unter dem Motto „Die Macht vom Haussee“ soll nun zu alter Stärke zurückgefunden werden. Am 17. April fand das erste Training mit neuen und alten Fußballern statt. „Wir haben jetzt Zusagen von 15 Spielern. Das sind zum Teil Kicker aus der ehemaligen ,Ersten‘ aber auch Neue“, sagte Matthias Beyer.
Bis zum Beginn der kommenden Saison soll der Kader auf 20 Leute aufgestockt werden, damit der Spielbetrieb abgesichert werden kann. Denn die neue Fußballmannschaft in Feldberg solle „Hand und Fuß haben. Wir wollen den Fußball hier wieder etablieren. Denn Feldberg ohne Fußball, das geht einfach nicht“, kommentierte Beyer, der auch schon zahlreiche Gespräche mit Sponsoren und dem Vorstand des SV Feldberg geführt hat.
Bis zum Sommer soll alles Organisatorische abgearbeitet sein, damit pünktlich Anfang August das erste Saisonspiel auf dem Feldberger Amtswerder geboten werden kann. Dies freut die Fans des runden Leders in der Stadt, die endlich wieder Fußball sehen wollen.
Auch der Vorstand um den Vereinsvorsitzende Werner Zimmermann, begrüßte die Idee einer neue Fußballmannschaft. Auf der vorigen Vorstandssitzung wurde „Grünes Licht“ für die Sache gegeben.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×