Nordkurier.de

Ball rollt am Mai-Feiertag

VonEckard Berndt

Neben vielen Nachhol- Punktspielen geht es morgen auch in den
Kreispokal-Wettbewerben rund. Partien bei den Herren und Oldies stehen an.

Seenplatte.Ausgetragen wird am morgigen Maifeiertag neben vielen Nachholspielen im Kreisfußballverband auch das Pokalviertelfinale. Nachdem die SG Mühlenwind Woldegk (KL Ost) bereits die Qualifikation für die Runde der letzten vier geschafft hat, wird es in den restlichen drei Begegnungen wohl spannend zugehen.
Ein Duell von Kreisoberligisten bestreiten um 10 Uhr der SV Brunn und Chemie Neubrandenburg. „Wir wollen ins Halbfinale“, so Chemie-Coach Axel Weber. Mit dem SV Siedenbollentin und Spitzenreiter Hanse Neubrandenburg stehen sich zwei weitere Kreisoberligisten gegenüber (14 Uhr). „Wenn es gut läuft, ist auch Hanse zu packen“, sagte SVS-Mannschaftsleiter Dirk Strunk. Den vermeintlich leichtesten Gegner hat der MSV Groß Miltzow (KOL II), der um 14 Uhr bei Blau/Weiß Tutow (KL Nord) antritt. „Die Chancen stehen 50:50. Dennoch wollen wir weiter“, sagte Miltzow-Angreifer Christian Rehberg.
Auch bei den Ü35-Oldies geht es morgen (10 Uhr) um Pokal-Ehren. In Friedland empfängt der TSV (KL Nord) zum Halbfinale die Alten Herren vom SCN/Kanu (NB-Stadtliga). Für das Endspiel bereits qualifiziert ist der 1. FC Neubrandenburg, der am 17. März auswärts den Malchower SV 3:2 bezwang.
Im Landesklassenpokal Ost steht der SV Burg Stargard vor einer kniffligen Heimpartie. Gegner im Halbfinale ist morgen, 16 Uhr, der FC Insel Usedom (LK I).

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×