Nordkurier.de

Bronze für TTSV-Nachwuchs

TTSV-Chef Tobias Wolff (hier mit Valentin Sellnau und Mattes Rudnick) freute sich über seine Schützlinge.  FOTO: Stefan Justa
TTSV-Chef Tobias Wolff (hier mit Valentin Sellnau und Mattes Rudnick) freute sich über seine Schützlinge. FOTO: Stefan Justa

Anklam.Auf dem Bronzerang hat der Anklamer Tischtennis-Nachwuchs der Altersklasse Schüler A die Landes-Mannschaftsmeisterschaft beendet. In eigener Halle verloren die Peenestädter das Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Post Wismar zwar mit 4:10, das kleine Finale entschieden sie gegen Aufbau Parchim aber ganz knapp zu ihren Gunsten.
„Ich freue mich sehr, dass unsere junge Mannschaft für die erhoffte Überraschung sorgen konnte. Alle haben überzeugt“, freute sich TTSV-Chef Tobias Wolff und fügte hinzu: „Im nächsten Jahr wollen wir in gleicher Besetzung ganz vorne mitmischen.“ Beim Endrunden-Turnier der vier besten Mannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern erreichten seine Schützlinge im Spiel um Platz drei gegen Parchim durch Punktgewinne von Jonas Leo Beck (3,5), Tom Zimmermann (2,5), Valentin Sellnau (1,5) und Mattes Rudnick (1,5) ein
9:9-Unentschieden. Aufgrund des besseren Satzverhältnisses gewannen die Anklamer die Begegnung aber. Im Halbfinale gegen das Team aus Wismar, das im Finale den TTC Greifswald mit 10:3 bezwang, hatten Zimmermann (2), Beck (1) und Sellnau (1) für den TTSV gepunktet.sj

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×