Nordkurier.de

Bundeskanzlerin trifft die fairsten Fußballer

Beim Fairplay-Soccer-Turnier wurde 4 gegen 4 auf einem komplett vernetzten Platz gespielt.
Beim Fairplay-Soccer-Turnier wurde 4 gegen 4 auf einem komplett vernetzten Platz gespielt.

VonDenny Kleindienst

Die Ellenbogen einmal weglassen – nicht nur im Sport, sondern auch im ganz normalen Alltag. Dass das manchmal gar nicht so einfach ist, haben Neubrandenburger Grundschüler gemerkt.

Neubrandenburg.Beim Fußball gewinnt, wer die meisten Tore schießt. Fair Play wird dabei immer wieder gefordert, doch Punkte gibt es dafür in der Regel nicht.
Anders sieht das bei der Sparkassen-Fairplay-Soccer-Tour aus, die in der Sporthalle der Gesamtschule Vier Tore Station machte. Etwa
40 Mannschaften mit Schülern aus ganz Neubrandenburg nahmen am Dienstag daran teil. Die Jungs und Mädchen im Alter von sechs bis 17 Jahren bekamen dort Punkte für eine besonders faire Spielweise.
„Die sind streng bei der Fairnessbewertung“, sagte Jonas (12). Für ihn war es ungewohnt, auf den Körpereinsatz im Zweikampf zu verzichten. Genau darum geht es der Deutschen Soccer Liga, dem Initiator der Tour: Den Ellenbogen einmal weg zu lassen. Nicht nur im Fußball.
Tourleiter Chris Häßler sprach daher auch von einem Integrationsprojekt. „Wir gehen mit der Tour in die Problemstadtteile“, sagte er. Dahin, wo viele Migranten und sozial Benachteiligte wohnen. Die Soccer-Tour führt durch alle neuen Bundesländer. Die Veranstalter zeigen den Schülern dabei: Fair Play lohnt sich. Denn für das Finale der Tour qualifizierten sich nicht nur die sportlich besten Mannschaften, die in Neubrandenburg angetreten sind. Die drei fairsten Teams in jeder Altersklasse werden ebenfalls daran teilnehmen.
Die Schirmherrin der Soccer-Tour, Bundeskanzlerin Angela Merkel, wird beim Finale in Rügen ebenfalls erwartet. Die Veranstalter der Tour wollen ihr dann die „Fairplay Charta“ überreichen. An der haben auch die Neubrandenburger Schüler mitgearbeitet. Sie besuchten außerdem Workshops wie „Euer Bolzplatz gegen Rechts.“

Kontakt zum Autor
d.kleindienst@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×