Nordkurier.de

Der wertvollste Basketballer der Welt

VonPatrick Kleinmann

Zum vierten Mal in seiner Karriere ist Basketballprofi LeBron James zum allerbesten Spieler der regulären NBA-Saison gekürt worden.

Miami/Köln.Zur Krönung scharte „King James“ die jüngsten Untertanen um sich. Als Superstar LeBron James seine vierte Auszeichnung als wertvollster Spieler („MVP“) der regulären NBA-Saison strahlend entgegennahm, blickten dabei zehn Kinder seiner Bildungs-Stiftung „Family Foundation“ und ihre Eltern erfurchtsvoll zum besten Basketballer der Welt auf. Es passt zum Spieler der Miami Heat, dass sein vierter Titel und der damit verbundene Aufstieg in eine Klasse mit den Legenden Kareem Abdul-Jabbar (6), Michael Jordan, Bill Russell (beide 5) und Wilt Chamberlain (4) nicht zu einer Selbstbeweihräucherung wurde, sondern zu einem Moment der Demut. „Das macht mich fast schon verlegen. Das sind Namen, die mir und meinen Mitspielern den Weg bereitet haben“, sagte James. Dabei ist er längst schon einer von ihnen, er ist aktive NBA-Geschichte.
Im Januar machte der 28-Jährige als jüngster Spieler überhaupt seinen 20000 Punkt, vier Wochen später schaffte er als erster NBA-Profi in sechs Spielen in Folge mindestens 30 Punkte bei einer Feldwurfquote von über 60 Prozent. Und natürlich ist er auch der jüngste Spieler, der den vierten MVP-Titel überreicht bekam. Dass ihm nur eine Stimme zum ebenfalls historisch einstimmigen Ergebnis von 121 ersten Plätzen in den Wertungen der 121 teilnehmenden Journalisten fehlte – geschenkt. „Das war bestimmt ein Schreiber aus New York“, sagte James.
In Abwesenheit des verletzungsgeplagten Dwyane Wade hat „King James“ das Zepter bei den Heats beim Vorjahreschampion in der Hand, über ihn läuft das Spiel, er macht den Unterschied aus. Und vermutlich schafft er ews auch, die ganz Großen der NBA-Geschichte vom Thron zu stoßen. Die einzige erkannbare kleine Schwäche des Superstars provozierte bei der Preisverleihung ausgerechet seine Verlobte: „Honeybunny“ nannte ihn Savannah Brinson in einem eingespielten Video, nicht ohne nachzuschieben: „Ich weiß, dass dir das unangenehm ist. Ist mir aber egal.“
Übrigens: NBA-Champion Miami Heat hat zum Auftakt der Play-off-Viertelfinals eine überraschende Niederlage kassiert. Die dominierende Mannschaft der Basketball-Profiliga unterlag mit dem frischgebackenen „MVP“ LeBron James gegen die Chicago Bulls 86:93.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×