Nordkurier.de

Duggert-Schuss zum TSG-II-Heimerfolg

VonMatthias Schütt

Die Neustrelitzer
Landesliga-Fußballer haben gegen Einheit Strasburg
mit 1:0 gewonnen. Trainer André Schröder hadert
mit dem Auftreten seiner Mannschaft nach der Halbzeit-Pause.

Neustrelitz.Den zweiten Sieg in Folge haben die Landesliga-Fußballer von der TSG Neustrelitz II am vergangenen Spieltag feiern können. Im Heimkick gegen den FC Einheit Strasburg gewannen die Hausherren am Ende verdient mit 1:0 (1:0). Das goldene Tor für die Neustrelitzer, die nunmehr 42 Punkte auf dem Konto haben, schoss Thomas Duggert.
„Am Ende haben wir den Sieg clever über die Zeit gebracht“, sagte TSG-II-Coach André Schröder, der aber mit dem Auftreten seiner Elf in Halbzeit zwei haderte. „Da haben wir den Gegner aufgebaut und unnötig stark gemacht.“
Die Neustrelitzer begannen sehr konzentriert und konnten den Gegner von der 1. Spielminute an beherrschen. Bereits nach neun Minuten hatte TSG-II-Stürmer Norman Richter die große Chance zur Führung auf dem Fuß. Doch im Eins-gegen-Eins-Duell konnte Strasburg-Keeper Thilo Mülling parieren.
In der Folgezeit flogen weitere Bälle auf den Kasten der Strasburger, Zählbares sprang dabei noch nicht heraus. Sowohl die Schüsse von Ingo Wunderlich, der von der TSG-„Ersten“ zur Verfügung stand, als auch der Versuch von Dennis Kroh verfehlten das Ziel. Besser machte es in der 27. Minute Thomas Duggert, der mit einem Schuss zur umjubelten 1:0-Führung für die Hausherren traf.
Auch danach waren die Gastgeber das bessere Team, verpassten es aber, einen zweiten Treffer nachzulegen. Somit ging es mit einer Führung in die Pause.
In Halbzeit zwei verloren die Neustrelitzer den Faden, und Fehler schlichen sich ins Spiel der Hausherren ein. Diese wurden aber nicht vom Gegner genutzt. Da auch die Neustrelitzer Chancen durch Norman Richter und Martin „Scholli“ Gerasch vergaben, blieb es beim 1:0 für die Neustrelitzer Mannschaft.
Am kommenden Sonnabend (14 Uhr) spielen die Residenzstädter beim Spitzenreiter der Ost-Staffel, beim TSV Friedland 1814.
TSG Neustrelitz II: Wulff – Schiller, Duggert, B. Schulz, R. Rübling – Mayer, Proetel - Wunderlich (73. Runge), Kroh (66. Gerasch), Kurzweil (92.
T. Schulz) – Richter.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×