Nordkurier.de

Einheit-Elf zerlegt Penkuns Abwehr

Penkun/Ueckermünde.Die Landesliga-Fußballer des FSV Einheit Ueckermünde bleiben auf Tuchfühlung zu Spitzenreiter TSV Friedland. Im Derby setzte sich die Haff-Elf beim Penkuner SV locker mit 5:1 durch und liegt danach weiter drei Punkte hinter dem Tabellenführer.
Pawel Suwinski hatte Penkun bereits nach zwei Minuten in Führung geschossen, die Freude währte nur zwölf Minuten. Dann traf Karsten Eggert, der am Montag seinen 30. Geburtstag feierte, zum Ausgleich. Kay Reinke (26.), Martin Paulsen (80.), Adam Celeban (85.) und Adam Liszczak (90.) stellten anschließend den hohen Auswärtssieg sicher. „Der Erfolg war hochverdient. Wenn wir das noch konsequenter gespielt hätten, wäre es für Penkun wohl schlimmer gekommen“, sagte Einheit-Trainer Thorsten Bergin.
Penkun mit:Walter, Pawlaczyk, Ciesla, Wozniak, Stichel (78. Kirsten), Wagner, Ehrke, T. Hopp (78. Hiller), Markiewicz, Suwinski, Kwasniewski
Ueckermünde:Beyer, Soyeaux, Liszczak, Deppner (83. Janik), Trottnow (86. Albrecht), Ciolek, Paulsen, Donges, Reinke (86. Voß), Eggert, Celeban.
Die Penkuner zeigten sich in ihrem Nachholspiel am Montag indes bestens erholt von der Heimpleite. Im Derby setzte sich die Mannschaft von Trainer Mario Hopp mit 4:2 beim FC Einheit Strasburg durch. Tom Halling schoss den FCE zwar in Front (37.), doch Tom Hopp (47.), Andy Wagner (53., Elfmeter) und Adam Kwasniewski (57.) sorgten für die 3:1-Führung der Gäste. Nach Kretschmars
2:3 (67.) keimte in Strasburg noch einmal Hoffnung auf, doch Stichel machte mit seinem Elfmetertor (87.) zum 4:2 alles klar.tho

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×