Nordkurier.de

Eintracht-Elf kann nun völlig gelassen aufspielen

Okliver Jakob (rotes Trikot) kann sich bei diesem Thomsdorfer Abwehrversuch durchsetzen. Er wird morgen mit Eintracht Haßleben gegen Blau-Weiß Klockow auf Torejagd gehen.  FOTO: B. Bock
Okliver Jakob (rotes Trikot) kann sich bei diesem Thomsdorfer Abwehrversuch durchsetzen. Er wird morgen mit Eintracht Haßleben gegen Blau-Weiß Klockow auf Torejagd gehen. FOTO: B. Bock

VonBurkhard Bock

Noch zwei Runden bis zum Saisonende. Alles schaut darauf, wie der alte und neue Meister im FK West Uckermark ohne Druck aufspielen wird.

Lychen.Nachdem der SV Eintracht Göritz am letzten Spieltag bereits seine kleine Meisterfeier hatte, können die Göritzer die letzten beiden Spieltage mit viel Gelassenheit angehen. Dennoch werden die Spieler gute Leistungen zeigen müssen, denn jeder jagt nun den Meister. Morgen muss die Eintrachtelf zum DSV Vietmannsdorf, der am letzten Wochenende eine derbe Niederlage einstecken musste und obendrein mit einem Nachspiel rechnen muss. Das Spiel wurde abgebrochen, weil der DSV nicht mehr spielfähig war. Mit nur acht Spielern reisten die Vietmannsdorfer nach Prenzlau. Nachdem Frank Böttcher mit Gelb/Rot vom Spielfeld musste und sich ein weiterer Spieler verletzte, folgte der Spielabbruch (70.). Nun muss dazu das Sportgericht entscheiden. Morgen können die Vietmannsdorfer Besserung zeigen. Ob das aber gegen den starken SV Eintracht gelingt?
Der KSV Gollmitz schwächelt wie im letzten Jahr am Ende der Saison. Morgen erwarten die Gollmitzer die Elf aus Milmersdorf, die unbedingt Punkte sammeln möchte, um am Tabellenende etwas Luft zu bekommen. Auch wenn die Meisterschaft entschieden ist, werden die Fußballfreunde sicher auf ihre Kosten kommen.
Auch in der 1. Kreisklasse ist derv Titelkampf entschieden. Der KSV Schönermark wird in die Kreisliga aufsteigen. Am Sonntag dürfte es für die Schönermarker sicher noch einmal schwer werden, wenn sie in Bandelow antreten. Aber auch dort sollten sie ihrer Rolle als Favorit gerecht werden können. Am Tabellenende sieht es für Rot-Weiß Falkenwalde sehr duster aus. Schon am Sonntag könnte mit einer Niederlage in Wichmannsdorf ihr Abstieg fest stehen.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×