Nordkurier.de

Eintracht-Sieg hält Hoffnung wach

Neubrandenburg.Während die überregionalen Spielklassen ihre Saison beendeten, trugen die Schachspieler aus Mecklenburg-Vorpommern ihr achtes und vorletztes Punktspiel aus. Der SSC Rostock erreichte in der
2. Bundesliga einen hervorragenden zweiten Platz hinter dem hohen Favoriten König Tegel, dem man in einem spannenden Match auch die einzige Niederlage beibringen konnte.
Die II. Mannschaft der Rostocker konnte dagegen in der Oberliga Nord Nord die Klasse
nicht halten.
Der Greifswalder SV rettete sich in letzter Sekunde in der Oberliga Ost vor dem Abstieg.
In der Verbandsliga schließt Aufsteiger SG Güstrow/Teterow die Saison auf einem sensationellen 2. Platz ab. Beim 7:1 gegen Wismar siegten Alexander Luther, Ralf Gebert, Thomas Fidorra, Uwe Dettmann, Lutz Ebert und Clemens Armbrüster. Der SAV Torgelow arbeitete sich mit einem 6:2 gegen Uni Rostock auf Platz vier vor. Neben drei kampflosen Punkten gab es einen Sieg von Paul Onasch. Der überraschende Sieg von Eintracht Neubrandenburg gegen Schwerin II erhält den Viertorestädtern eine theoretische Chance im Kampf um den Klassenerhalt. Die Eintrachtler gewannen ihre vier Weißpartien (Armin Waschk, Horst Prüsse, Rainer Witkowski, Frank Kunow).
Turbine NB sicherte sich den Klassenerhalt in der Landesliga Ost durch ein 6:2
gegen Torgelow II, die dadurch absteigen müssen. Andreas Dupke, Ralf Rosin, Lothar Hartung, Ekkhardt Leisner (alle Turbine) und Steffen Bigalke (Torgelow) siegten. Eintracht NB II verlor knapp gegen Malchiner Schachinsel und dürfte den Torgelowern in die Bezirksliga folgen. Im Derby siegten Norbert Arning, Frank Hertel-Mach,
Rickert Reeps für Malchow SI sowie Heinrich Bünz und Felix Bugdahl für Eintracht. Der ESV Waren stieß mit einem 4:4 gegen Saal auf Platz drei vor. Lothar Mayerhoff gewann seine Partie.
Das Unentschieden von Güstrow/Teterow II gegen Stralsund II (Raphael Havemann und Bernhard Figurski mit Siegen) könnte im Kampf gegen den Abstieg aus der Bezirksliga Mitte wichtig
sein. Gnoien schlug sich beim 3,5:4,5 gegen Spitzenreiter Graal-Müritz gut und liegt im Mittelfeld. Frank Weibezahl und Ingolf Wagner siegten.
Die TSG Neustrelitz steht nach dem 2:6 gegen Torgelow III als Absteiger aus der Bezirksliga Ost fest. Martin
Ely gewann für Neustrelitz, Manfred Greinert, Klaus Trapp, Olaf Behm, Theo Wolfgramm, Jonas Faltinath und Sven Bastian Hagemann für Torgelow. Spitzenreiter Eintracht NB III gab gegen Anklam seinen ersten Punkt ab. Beim 4:4 fuhren Joachim Stock, Dr. Otto Schulz, Pierre Hübner (alle NB) sowie Günter Sadewasser, Sebastian Scholl, Dietrich Sohn (alle Anklam) Siege ein. Turbine II konnte beim 1:7 gegen Binz keine Partie gewinnen.
In den Spielen der Bezirksklasse Südost gab es
folgende Ergebnisse: SV Gryps IV-Eintracht NB IV 1,5:2,5 (Hans Jürgen Ulfert, Laura Stange), Waren II-Strasburg 3,5:0,5 (Kevin Zwerg, Leonhard-Christopher Stork, Lukas Kollark).kw

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×