Nordkurier.de

FC Neustrelitz 07 geehrt

Neustrelitz.Anlässlich des 36. Todestages von Sepp Herberger vergab die nach der Bundestrainer-Legende benannte DFB-Stiftung in Mannheim die Ehrenurkunden 2013. Der FC Neustrelitz 07 wurde im bundesweiten Wettbewerb mit dem 3. Platz in der Kategorie Resozialisierung ausgezeichnet.
„Wir waren schon ein wenig davon überrascht, als wir die Nachricht erhielten“, freute sich der Vereinsvorsitzende Ingo Böttcher. Neben der Urkunde gab es eine Prämie in Höhe von 2000 Euro. Die Jugendanstalt (JA) ist seit 2007 im Kreisfußballverband (KFV) Mecklenburger Seenplatte-Vorpommern mit einer Mannschaft vertreten. „Mit dem Sport wird den Inhaftierten neben der Ausbildung eine sinnvolle Freizeit vermittelt, sie lernen Regeln und Mannschaftsgeist, erarbeiten sich Respekt und Anerkennung“, heißt es in einer Pressemitteilung der JA.
Jahrelang spielten die Inhaftierten unter dem Namen JA Neustrelitz, ehe ein Verein mit dem Namen FC Neustrelitz 07 gegründet wurde. „Mit dem Preisgeld werden wir als erste große Anschaffung Fußballschuhe für die Spieler besorgen“, sagte Ingo Böttcher. Aktuell belegt der FC Neustrelitz 07 in der Kreisklasse Ost Rang fünf.ms

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×