Nordkurier.de

„Freibeuter“ suchen noch nach Drachenboot-Paddlern

Zwar gehören schon etliche Mitglieder zum Drachenbootteam der „Freibeuter“ vom ESV Waren. Es gibt aber noch freie Plätze für interessierte Paddler. [KT_CREDIT] FOTO: privat
Zwar gehören schon etliche Mitglieder zum Drachenbootteam der „Freibeuter“ vom ESV Waren. Es gibt aber noch freie Plätze für interessierte Paddler. [KT_CREDIT] FOTO: privat

Waren. Zur Müritz- Sail starteten auch die „Freibeuter“ vom ESV Waren wieder beim Drachenbootrennen. Für den ESV Waren war das schon die 12. Teilnahme.
Fünf Mannschaften hatten sich zum Wettkampf angemeldet. Jede Mannschaft fuhr gegen jedes andere Team. Angetreten waren die Teams des DRK-KV-MSP „Team Energy“, des DRK-KV-MSP „Die rettende Kraft“, die WOGEWA „Cracy Frogs“, die MMG „Props“ und der ESV Waren mit dem „Freibeuter“.
Die „Freibeuter“ hatten im vorigen Jahr den 1. Platz erkämpft. So wollten die ESV-Paddler den Titel in diesem Jahr verteidigen. Lief es zu Anfang nicht so ganz rund, wurden die Drachenboot-Paddler vom ESV Waren im Laufe des Wettkampfs immer besser. Zum Schluss reichte es wieder für den 1. Platz.
Zweiter wurde das Team „DRK-KV-Energie“ und Dritter, wieder beim Drachenbootrennen dabei, das Team „Prop“ von der MMG.
„Wir haben uns auch gut auf unseren ersten Wettkampf im Jahr 2013 vorbereitet. Im April waren wir im Trainingslager in Mirow. Alle waren da, alle unseren aktiven Sportler zwischen 15 und 65 Jahren. Und die saßen auch zur Müritz- Sail im Boot“, teilte Barbara Warnke von den „Freibeutern“ mit und ergänzte: „Mit den Aktiven über 40 Jahren werden wir Ende August zur Club- Europameisterschaft im Drachenboot in Hamburg fahren. Wir werden dort mit einer Frauenmannschaft und einer Männermannschaft an den Start gehen“.
Wer Lust hat, für solche und andere Events bei den Freibeutern zu trainieren, kann sich jederzeit beim ESV melden. Die „Freibeuter“ trainieren auf den Tiefwarensee jeden Mittwoch ab 18 Uhr. Telefonisch gibt der ESV gern Auskunft unter 03991 6227-0 oder 0171 64 20 438.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×