Nordkurier.de

FSV punktet beim Letzten

Malchin/Bützow.Die Malchiner Verbandsliga-Fußballer haben sich gestern selbst das größte Präsent zum Herrentag gemacht. Mit einem 3:1-(0:0)-Sieg beim TSV Bützow gelang den FSVern ein weiterer großer Schritt Richtung Klassenerhalt. Schlusslicht TSV Bützow rechnete sich im Nachholpunktspiel einiges aus. Der FSV wurde früh attackiert, so sollten Fehler im Malchiner Gebaren provoziert werden. Doch ganz brenzlige Situationen konnten die Platzhirsche nicht kreieren. Im zweiten Teil ließ sich Malchin übertölpeln. Christian Urgast traf zur Führung. Malchin kombinierte nun besser. Budniak bediente Rzeszutek, der wiederum Jähnke von der Leine ließ: Ausgleich (54.). Mit dem Remis bekam das Duell eine neuerliche Wendung, die die Gäste als besseres Team entlarvte. Felix Rümkers Tor (63.) war zwar traumhaft, aber vom Verlauf glücklich. Als Ramón Spörke auf dem Flügel los spurtete, war es geschehen: Rümker brauchte nur noch einzuschieben (88.).
FSV Malchin: Wegener; Pla-
gens, Pätzold, Baumann, Netling, Meier (53. Libnow), Budniak, Gieseler, Rümker (86. Munkelberg), Rzeszutek, Jähnke (76. Spörke)
Morgen geht es für die Malchiner beim FC Pommern Stralsund weiter (Anstoß
14 Uhr).mab

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×