Nordkurier.de

Ganze Liga zittert mit Kickers-Reserve

Vorpommern.Drei Spieltage vor Ende der Saison in
der Fußball-Kreisliga Nord (Mecklenburger Seenplatte-Vorpommern) kommt noch einmal Bewegung ins Ligageschehen. Die Reserve von Kickers JuS hat arge personelle Probleme, so dass derzeit sogar ein vorzeitiger Rückzug des Teams aus der Liga möglich ist.
Der Verein kam am Donnerstagabend zu einer Krisensitzung zusammen, das Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor. Kickers JuS II war in der Vorwoche gegen Teetzleben nicht angetreten, weil die Mannschaft nicht voll wurde (der Nordkurier berichtete). Falls der Verein zu einem der drei noch ausstehenden Spiele nicht antritt, wird die Mannschaft durch den Verband automatisch vom Spielbetrieb in der Kreisliga ausgeschlossen. Alle Ergebnisse der Kickers würden annulliert, eine Geldstrafe folgen. Die Konkurrenz beobachtet die Kickers-Probleme mit großem Interesse. „Wir hoffen alle, dass Kickers JuS die Saison zu Ende spielt“, sagt Frank
Lewerenz, Fußballchef beim SV Sturmvogel Völschow. Der
Tabellenführer würde bei einem vorzeitigen Aus der Stavenhagener drei Punkte verlieren. Und am letzten Spieltag soll Kickers JuS II in Völschow antreten.
Am Sonntag haben es die Sturmvögel aber zunächst mit Blau-Weiß Gültz zu tun. Auf dem Weg in die Kreisoberliga wollen die Völschower weitere drei Punkte holen. „Wir stehen jetzt oben und wollen auch dort bleiben“, sagt Lewerenz. Anstoß ist um 14 Uhr in Burow.
Ein Derby steigt am Sonntag in Tutow, wo der heimische SV Blau-Weiß den Völschow-Verfolger Blau-Weiß Jarmen zu Gast hat. Anpfiff ist ebenso um 14 Uhr. Jarmen liegt nur vier Zähler hinter dem Tabellenführer.
Die weiteren Ansetzungen:Demminer SV 91 II-SV Traktor Alt Tellin, Vorwärts Demmin-FSV 90 Altentreptow II, Rempliner SV-SV Chemnitz II, Köllner SV-Kickers JuS 03 II, SG Grün/Weiß Pribbenow-SG Grün-Weiß Teetzlebentho

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×