Nordkurier.de

Grabowhöfe steigt in die Kreisoberliga auf

Stolz präsentieren die Kicker des SV Grabowhöfe 95 den Meisterpokal der Fußball-Kreisliga West, den ihnen Swen Ribbach vom Landesfußballverband (links) zuvor überreicht hat. [KT_CREDIT] FOTO: JEns-Uwe Wegner
Stolz präsentieren die Kicker des SV Grabowhöfe 95 den Meisterpokal der Fußball-Kreisliga West, den ihnen Swen Ribbach vom Landesfußballverband (links) zuvor überreicht hat. [KT_CREDIT] FOTO: JEns-Uwe Wegner

Grabowhöfe.In der Fußball-Kreisliga West hat sich der SV Grabowhöfe 95 am letzten Spieltag der Saison mit einem 3:3-Unentschieden gegen den PSV Röbel II aus dieser Spielklasse verabschiedet und wird in der kommenden Saison in der Kreisoberliga kicken, von wo er vor einem Jahr gerade hergekommen war. Swen Ribbach vom Landesfußballverband, der auch für die Pokalspiele und die Kreisoberliga II verantwortlich ist, überreichte dem SV Grabowhöfe nach dem Spiel den großen Meisterpokal. Vom Gegner PSV Röbel II gab es noch einen kurzfristig organisierten großen Blumenstrauß dazu.
Zuvor hatte der Torschützenkönig der Kreisliga West, Eric Doß, sein Torpolster noch auf 35 erhöhen können, denn er traf zweimal gegen Röbel. Den dritten Treffer steuerte Robert Schulz bei. Für Röbel trafen Paul Hermann, Sebastian Bucin und Kapitän Christopher Wolter (Foulstrafstoß). Der PSV Röbel II war mit dem letzten Aufgebot angereist, so dass sogar der Trainer der ersten Mannschaft, Ronny Ollenburger, und der Jugendtrainer Steffen Hagen mitspielten. „Das ist ganz große Klasse, dass Ronny und Steffen so kurzfristg eingesprungen sind“, dankte PSV II-Coach Thomas Kaiser.
Der SV Grabowhöfe und der PSV Röbel treten in der kommenden Saison mit einer gemeinsamen A-Jugendmannschaft in der Landesliga an.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×