Nordkurier.de

Harbarg-Elf siegt am Bodden

Greifswald.Definitiv ein weiteres Jahr gehört der 1. FCN 04 II der Fußball-Verbandsliga an. Beim Greifswalder SV 04 gewannen die Viertorestädter am 29. Spieltag mit 1:0 (0:0) und haben somit mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun.
Den entscheidenden Treffer in dieser umkämpften Partie erzielte Jens Aepinus in der 66. Minute. „Ein Musterangriff ist dem Siegtreffer vorausgegangen“, freute sich FCN-Trainer Jens Harbarg.
Im Zusammenspiel über die Stationen Dominik Czech, Nico Gladis und Felix Bollow kam der Ball zu Aepinus, der die Kugel mit stoischer Sicherheit ins GSV-Gehäuse bugsierte.
„Das war ein Top-Auftritt der Truppe – mit ganz viel Leidenschaft. Wir waren dem Gegner läuferisch überlegen und besaßen auch im Zweikampfverhalten Vorteile. Die drei Punkte hat sich die Mannschaft redlich verdient“, zollte der FC-Coach seinen Schützlingen ein dickes Lob.
Nur in Halbzeit eins, in der der Gastgeber auf ein Chancenplus verweisen konnte, kamen die Neubrandenburger noch nicht richtig in Tritt. Nach dem Wechsel bestimmten aber die Gäste die Szenerie.
Einen perfekten Einstand bei der zweiten Garnitur des Clubs feierten die beiden A-Junioren Matthais Zeugner und Nico Gladis. „Sie haben beide ihre Sache richtig gut macht“, urteilte Harbarg über die Leistung seiner beiden Jungspunde.
Somit kann das Team am kommenden Sonnabend, bevor die geplante Grillparty zum Saisonende steigt, ganz stressfrei das Heimspiel gegen den VFC Anklam in Angriff nehmen.ebe

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×