Nordkurier.de

„Harter Brocken“ wartet auf Traktor-Elf

Im Hinspiel gab es für die Darguner eine 0:2-Heimniederlage gegen Görmin.[KT_CREDIT] FOTO: Florian Ferber
Im Hinspiel gab es für die Darguner eine 0:2-Heimniederlage gegen Görmin.[KT_CREDIT] FOTO: Florian Ferber

VonMaik Werner

Vom Papier her wird es morgen eine ganz schwere Auswärtsaufgabe für die Darguner Landesliga- Fußballer. Gegner SV 90 Görmin ist vor eigenem Publikum eine Macht.

Dargun.Zum letzten Auswärtsspiel der laufenden Landesliga-Saison reisen die Darguner Kicker morgen zum
SV 90 Görmin. Ein schwieriges Unterfangen wird den Klosterseestädtern bevorstehen. Denn der SVG gilt als extrem heimstark. In den bisher zwölf Heimspielen verließ der aktuelle Tabellendritte neunmal den Platz als Sieger. Nur einmal nahm der Gast alle drei Punkte mit nach Hause. Hinter dem Spitzenduo aus Friedland und Ueckermünde führen sie das Verfolgerfeld an.
Für das Darguner Team hingegen, das sein letztes Auswärtsspiel in Karlsburg gewann, könnte es in Sachen Abstiegskampf noch einmal richtig eng werden. Voraussetzung ist aber, dass der aktuelle Vorletzte aus Karlsburg/Züssow beide Spiele gewinnt. Da die Gegner Neustrelitz II und Friedland heißen, bestehen aber lediglich theoretische Chancen der Spielgemeinschaft.
Am morgigen Sonnabend nicht zur Verfügung stehen wird den Dargunern Stephan Seidel. Der zur Rückrunde umfunktionierte Linksverteidiger sah am vergangenen Spieltag gegen Penkun aufgrund einer Notbremse die Rote Karte. Unter der Woche wurde er vom Landesfußballverband für zwei Spiele gesperrt. Seidel ist damit erst wieder in der nächsten Saison spielberechtigt.
Auf die Gelb-Blauen, denen diese Saison nur zwei Auswärtssiege gelangen, wartet also ein „harter Brocken“. Dennoch hat ein Derby bekanntlich seine eigenen Gesetze. Das Hinspiel gewannen die Görminer 2:0. Alle Partien der Landesliga Ost werden zeitgleich angepfiffen. Anstoß der Partie ist morgen um 15 Uhr auf dem Sportplatz in Görmin.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×