Nordkurier.de

Jahn-Jungs jubeln: Wir sind drin!

Nach der Pokalübergabe gab‘s kein Halten mehr – die Neuenkirchener feierten.  FOTO: Roland Gutsch
Nach der Pokalübergabe gab‘s kein Halten mehr – die Neuenkirchener feierten. FOTO: Roland Gutsch

Neuenkirchen.„Wir sind dran!“, hieß es vorher auf einem Banner. – „Wir sind drin!“, hieß es nach Abpfiff. Nach etlichen Anläufen hat Jahn Neuenkirchen den Aufstieg in die Fußball-Landes
liga Ost gepackt. Im letzten Saisonspiel machte der Spitzenreiter der Landesklasse II mit einem 2:0 (1:0)-Heimsieg über Nordbräu Neubrandenburg – Tore durch Kosch (FE/31.) und Scholz (90.+2) – die Sache wasserdicht und feierte ausgelassen. „Kein gutes Spiel von uns, die Jungs hatten mächtig Nervenflattern. Aber egal, wir haben den Aufstieg verdient“, sagte Bernd Jakowlow, der ein Jahr als Jahn-Trainer dranhängt. Verfolger FC Insel Usedom patzte unterdessen in Löcknitz.
Jakowlow freute auch, dass der couragiert auftretende SV Nordbräu, bei dem Sebastian Menzel als Coach aufhört, der Abstieg trotz der Niederlage erspart geblieben ist. Neuer Nordbräu-Trainer soll dem Vernehmen nach Henry Stamm werden.
Neuenkirchen: Schmold - Rütz, Schewe, R. Spitzer, Rene Becker - Rico Becker - Titze - Conseur (F. Woesner),
A. Woesner (Scholz) - von Poblotzki (Wiskow), Kosch.
Nordbräu NB: Aßmann -
Simon - Matthes (Bockholdt), De la Barre, Gurisch, Walter - Lanz (Kellmann), T. Stamm, Borchardt, Garm, Reichelt
(H. Stamm).rg

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×