Nordkurier.de

Jetzt lockt das Derby in Leopoldshagen

VonHorst Heiser

In der Landesklasse II kassieren die Ferdinandshofer gegen den Spitzenreiter eine klare Heimniederlage. Morgen steigt das Derby in Leopoldshagen.

Vorpommern.In der Fußball-Landesklasse gelang Löcknitz ein wichtiger Sieg. Morgen steht das Nachholspiel zwischen Leopoldshagen und Eggesin auf dem Programm.
TSV Blau Weiß Leopoldshagen - Hohendorfer SV 1:0 (0:0):Ein
0:0 schien in Reichweite, nachdem Grimm in „Leos“ bester Phase mit drei Freistößen an Latte und Pfosten scheiterte. Der Gastgeber ließ jedoch nicht nach, und Oliver Hagemann gelang doch noch per Kopfball der Siegtreffer (85.).
Morgen haben die Leopoldshagener im Nachholspiel den SV Motor Eggesin zu Gast. Anstoß ist um
14 Uhr. Mit einem Sieg könnte „Leo“ zu Motor aufschließen. „Wir freuen uns auf das Derby und hoffen auf viele Zuschauer“, sagte Blau-Weiß-Spieler Christoph Bade.
Leopoldshagen:Matthias Giese, Christoph Karlikowski, Freitag, Bade, Wegner, Markus Karlikowski (Vogt), Hampe (Horn), Grimm, Rene Karlikowski, Kahlbau (Sebastian Hagemann), Oliver Hagemann.
VfB Pommern Löcknitz - SV Nordbräu Neubrandenburg 2:1 (0:1):
Nordbräu ging durch Kellmann früh in Führung (4.), versäumte es aber nachzulegen. Löcknitz steigerte sich mit zunehmender Spielzeit deutlich. Nach dem Ausgleich durch Slowik (57.) wurde der Einsatz schließlich mit dem 2:1-Siegtreffer durch Jens Marquardt belohnt (88.). Auch die Pommern müssen morgen nachsitzen: Sie erwarten ab 10 Uhr Viktoria Salow.
Löcknitz:Grützmacher, Lukaszewicz, Marquardt, Grunwald, N. Ullrich (J. Knubbe), Slowik, Kuhn, F. Schmiedeke, Steffen (Zuk), Steplewski (M. Schmiedeke) Biedrzycki.
FSV Reinberg - SV Motor Eggesin 0:2 (0:0):Motor hielt im ersten Durchgang gegen einen angriffsorientierten Gastgeber das 0:0. Nach dem Wechsel nutzten Hampe (59.) und Stampa (90+1) zwei der wenigen Möglichkeiten zum Auswärtserfolg.
Eggesin:Brüssow, Gehrmann, Stein, Müggenburg, Burmeister, Stampa, E. Schneider, Hampe, John Gutschmidt, Kowarzik, Woinowsky.
Grün-Weiß Ferdinandshof - FC
Insel Usedom 0:3 (0:2):Grün-Weiß konnte auch diesmal nicht mit der Stammformation antreten. So reichte dem Tabellenführer Insel Usedom eine durchschnittliche Leistung, um durch Gamradt (13.), Borrmann (41.) und Maaßen (89.) weitere Pluszähler im Aufstiegsrennen einzufahren. Grün-Weiß steckt hingegen weiter im Tabellenkeller fest.
Ferdinandshof:Giergiel, Müsebeck, M. Wünsch, J. Wünsch, Polz, Bartelt, A. Hamm, M. Hamm, E. Thamm, Kluge (Bauer), Orfert

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×