Nordkurier.de

Jördenstorf muss sich mit Punkteteilung begnügen

Jördenstorf.Endlich konnten die Kicker des SV Jördenstorf ihr erste Kreisoberliga-Heimspiel dieses Jahres bestreiten. In einer kampfbetonten aber zumeist fairen Partie hieß es am Ende 1:1 gegen den SV 90 Lohmen.
In einer zerfahrenen Anfangsphase, auf sehr weichem Untergrund, kam noch kein geordnetes Spiel zu Stande. Im weiteren Verlauf übernahmen dann die Balz-Mannen das Geschehen und erspielten sich immer wieder gefährliche Situationen.
30 Minuten waren gespielt bis der treffsicherste Jördenstorfer zu seiner ersten Chance kam. Nach Ablage von Pehl verzog Peters nur knapp. In dieser Phase war es nur eine Frage der Zeit bis zum Führungstor für den SVJ. Aber die Chancen wurden vergeben – 0:0 hieß es zur Pause.
Die zweite Hälfte begann dann mit einem Paukenschlag. Nach sehenswerter Vorlage von Marko Martens war es Norman Pehl, der halbhoch in die linke Torecke abschloss und die völlig verdiente 1:0-Führung besorgte. Auch im weiteren Spielgeschehen ergaben sich immer wieder gute Kontermöglichkeiten, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden und somit der zweite Treffer auf sich warten ließ. Es kam dann wie es kommen musste. Nach einer Unachtsamkeit in der Jördenstorfer Abwehr konnten die Gäste das 1:1, wenngleich aus sehr abseitsverdächtiger Position.
Der SVJ raffte sich nochmals auf und startete in eine offensive Schlussphase. Ein Freistoß von Engel klatschte erneut an die Latte.
Nur drei Minuten später brachte Martens einen Freistoß in den Strafraum, wo Beutler freistehend zum Kopfball kam, diesen aber knapp neben das Tor setzte. Am Ende blieb es schließlich beim mageren 1:1np
SVJ: Semler, C. Ciupke, War-
now, Martens, Werschmöller (Paschen) , A. Ciupke, Henke, Peters, F. Engel, S. Engel (Beutler), Pehl

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×