Nordkurier.de

Judoka holen vordere Plätze

Teterow/Schlatkow.Kürzlich hat sich ein Judotross aus der Bergringstadt auf den Weg zum Turnier nach Schlatkow gemacht. Vor Ort waren 13 Vereine aus Mecklenburg-Vorpommern, inklusiv neun Judoka aus Teterow. Als Erster durfte Hannes Wrzesniak in der U13 (-39 kg) auf die Tatami. Alle Kämpfe bis zum Finale beendete er mit einem Ippon (voller Punkt) vorzeitig. Im Finale musste er sich geschlagen geben und belegte Platz zwei.
Positiv überrascht hat diesmal Clemens Brion in der U10 (+38 kg). Leider verschlief er den ersten Kampf und verlor durch eine kleine Wertung (YUKO). Die nächsten drei Kämpfe entschied Clemens Brion vorzeitig für sich. Im Finalkampf musste er sich seinem Gegner knapp geschlagen geben, war aber über den erreichten zweiten Rang trotzdem sehr glücklich.
Jeremy Michels-Schlaak U13 (-34 kg) und Nils Ponndorf U15 (-60 kg) dominierten in ihren Gewichtsklassen und beendeten alle ihre Kämpfe vorzeitig. Somit sicherten sich Jeremy und Nils erste Plätze. Zweiter wurde Marc-André Hüffner in der U10 (-38 kg) und dritte Plätze erkämpften sich Emily Weinberger U13 (+50 kg) und Nils Stadelhoff U10 (-27 kg).
Einen fünften Rang belegte Paul Kreutzheide U10 (-34 kg). Nach zwei Siegen verpatzte Paul den Kampf um den Einzug in das Finale und verlor dann auch noch den Kampf um Platz drei.stk

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×