Nordkurier.de

„Kalle“ muss kürzer treten

Gnoiens Vorsitzender Ottmar Schug (l.) hat sich im Namen des Vereins bei „Kalle“ Maletzki (2. v. r.) für seine über 15-jährige Tätigkeit bedankt und gute Besserung gewünscht. [KT_CREDIT] FOTO: Privat
Gnoiens Vorsitzender Ottmar Schug (l.) hat sich im Namen des Vereins bei „Kalle“ Maletzki (2. v. r.) für seine über 15-jährige Tätigkeit bedankt und gute Besserung gewünscht. [KT_CREDIT] FOTO: Privat

Gnoien.Heute Abend reisen die Ü35-Kicker des Gnoiener SV 24 zu SG Motor Neptun Rostock. Spielbeginn: 18.30 Uhr. Morgen geht es für die E-Junioren um 10 Uhr beim TSV Thürkow um weitere Punkte, ebenso für die B-Junioren, die um 10 Uhr in Gnoien Tessin empfangen. Für die Landesliga-Kicker geht es zum Duell gegen die Regionalliga-Reserve der TSG Neustrelitz (14 Uhr). Am Sonntag werden die C-Junioren um 10 Uhr vom FSV Krakow am See erwartet. Verabschiedet wurde indes der langjährige Kassierer Karl-Heinz „Kalle“ Maletzki. Eine Krankheit verhindert sein weiteres Engagement beim Gnoiener SV. „Gehilfin“ Kerstin Hoppe hat sich bereit erklärt, die verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen.os

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×