Nordkurier.de

Kick mal einer Anklam

VonVeronika Müller

Anklam.War das ein Tag für Anklam! Jedenfalls für all jene, die dem Wettergott die kalte Schulter zeigten und trotz strömenden Regens ins Stadion pilgerten, um die alten DDR-Kicker zu sehen. Und sie wurden nicht enttäuscht. Die Männer um Dixi Dörner, Bernd Wunderlich und Peter Ducke zeigten, dass sie auch im Rentenalter noch zauberhaften Fußball spielen können. Doch auch die „alten“ Anklamer ließen sich nicht lumpen und hielten bestens mit. Dafür gab es viel Lob von den einstigen Profis. Übrigens auch für den Rasen im Stadion. Hatten doch die Gäste das Schlimmste befürchtet. Misstrauisch inspizierten Keeper Dieter Schneider und Peter Ducke das Grün, das über Stunden dem Dauerregen ausgesetzt war. „Alles in Ordnung“, lautete anschließend das Fazit. Jürgen Pflichtbeil und Bernd Kohn vom VFC-Organisationskommitee atmeten erleichtert auf. Schließlich will sich niemand vor seinen Gästen blamieren. Und so nahm eine launige und sehr ansehnliche Partie ihren Lauf, die die Zuschauer auf den Rängen immer wieder zu begeistertem Beifall animierte. Am Ende waren Regenwolken, schlaflose Nächte und Dauertelefonate vergessen. Die Fußball-Fete hat gefallen und bereits jetzt arbeiten die VFC-Mannen an einer neuen Überraschung für ihre Fans. „Doch noch wird nichts verraten“, so Bernd Kohn.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×