Nordkurier.de

Kriener belohnen sich bei Aufholjagd mit einem Punkt

Die Sarnower (blau) siegten gegen das zweite Team des SV Görmin mit 4:1.  FOTO: Stefan Justa
Die Sarnower (blau) siegten gegen das zweite Team des SV Görmin mit 4:1. FOTO: Stefan Justa

VonStefan Justa

Die Lassaner Kreisliga-Fußballer sorgen gegen Aufstiegsaspirant FSV Kemnitz für eine Überraschung und gewinnen auf eigenem Rasen mit 3:2.

Vorpommern.Der SV Germania Sarnow bleibt nach dem 4:1-Heimsieg gegen die Görminer Reserve als Tabellendritter der Kreisliga, Staffel Nord, weiter auf Tuchfühlung zur Spitze.
Kreisliga
Germania Sarnow - SV Görmin II 4:1 (2:0):Martin Bahls und
Franz Tesch brachten die Gastgeber in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Bahls auf 3:0, ehe Christian Schleinert für die Landesliga-Reserve verkürzte. André Lenz sorgte schließlich für die endgültige Entscheidung. „Wir haben gut gespielt und verdient gewonnen“, freute sich Bahls. Auch Gäste-Trainer Ingo Schulz war trotz der Niederlage nicht gänzlich unzufrieden: „Wir haben im spielerischen Bereich gut mitgehalten.“
Blau-Weiß Krien - Neuenkirchen 2:2 (0:2):Die Blau-Weißen bewiesen große Moral. Bis neun Minuten vor dem Abpfiff lagen sie noch mit 0:2 in Rückstand, durch Eric Burmeister (81.) und Stefan Schmidt (90.) kamen sie aber noch zum verdienten Ausgleich.
VSV Lassan - FSV Kemnitz 3:2 (1:0):Gegen den Spitzenreiter lieferte der VSV eine starke Vorstellung ab. Durch Daniel Peters und Tobias Tesch führten die Gastgeber schon mit 2:0, ehe der Favorit verkürzte. Thilo Küster sorgte für die Entscheidung (89.).
Pelsiner SV - Heinrichswalde 0:1 (0:0):Als sich beide Mannschaften schon mit einem Unentschieden abgefunden hatten, schlug der Gast in der
85. Minute zu. „Es war ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg der Gäste“, sagte Pelsin-Trainer Andreas Gehrt.
Kreisklasse
Blesewitzer SV - FSV Kemnitz II 6:2 (4:0):Sebastian Ewert (2), Robert Thiel, Oliver Huff, Raiko Herrmann und Phillip Mallon machten mit ihren Toren den 15. Saisonsieg der Blesewitzer perfekt.
SV Dambeck - Murchin/Rubkow II 10:0 (5:0):Das Schlusslicht begann erneut nur mit acht Feldspielern und war so chancenlos.
LSV Neetzow - SV Kröslin II 4:1 (2:0):Die LSV-Kicker waren von Beginn an überlegen. Neben dem zweifachen Torschützen Danilo Hanka trafen André Gladrow und Stefan Berger.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×