Nordkurier.de

Lucka-Truppe verteilt im Saisonfinale zu viele Geschenke

Neukalen.Die Rahmenbedingungen stimmten: Saisonfinale, ideales Fußballwetter und 165 Zuschauer. Da fehlte dem TuS Neukalen in der Fußball-Landesklasse I nur noch der Heimsieg gegen die Zweite des Güstrower SC. Doch den gab es nicht. Zu freizügig war die Lucka-Truppe mit ihren Gastgebergeschenken. Es war ein Kampf, der im Kopf entschieden wurde, und da waren die noch vom Abstiegsgespenst bedrohten Gäste einfach das bissigere Team. Zum Lohn gab es für die Güstrower beim 4:3-(2:1)-Sieg drei Zähler.
Für die Einheimischen gab es trotzdem genug zu feiern. So konnte der TuS die Zuschauerzahl in den 13 Heimspielen auf 2000 erhöhen. Ein klasse Spielzug über Ludwigs und Pfitzner schloss Paß mit der 1:0-Führung ab (12.). Der 15. Treffer des Mittelfeldmannes. Drei Minuten später das erste Gastgebergeschenk. Die Herren S. Klein und Mieckley brachten das Leder nicht aus der Gefahrenzone und Güstrow glich aus, kam sogar zum 1:2 (37.). Ludwigs platzierte den Ball zum 2:2-Ausgleich (58.) ins Güstrower Netz. Durch einen Strafstoß lag Güstrow wieder vorn (70.). Nach dem 2:4 (84.) gelang S. Klein der 3:4-Anschlusstreffer, gleichzeitig der Endstand. Für den
TuS Neukalen spielten Burow; Mieckley, Birr, Werner, S. Klein, Bendin, M. Klein, Paß, Pfitzner, Mielke, Ludwigs, Sohst, Lange, Fründtmh

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×