Nordkurier.de

Motor-Süd-Oldies im Spitzenkick clever

Chemie-Oldie Thomas Lange (rechts) im Duell mit Marco Ziesemer vom SV Hanse.  FOTO: Eckard berndt
Chemie-Oldie Thomas Lange (rechts) im Duell mit Marco Ziesemer vom SV Hanse. FOTO: Eckard berndt

Neubrandenburg.Ihre Titel-Chancen haben in der Neubrandenburger Stadtliga die Fußball-Oldies vom SV Chemie gewahrt. In einer Spitzenpartie schlug man den SV Hanse durch Tore von Stefan Dahms (4. Minute) und Riccardo Beyer (37.) nicht unverdient mit 2:0. Chemie schloss somit nach Punkten auf Spitzenreiter Motor Süd auf, Hanse belegt aktuell Rang sechs.
Es war ein Kick auf Augenhöhe. Cleverer aber war der SV Chemie, der seine wenigen Möglichkeiten verwertete. Hanse erarbeitete sich nach der Pause zwar eine leichte optische Überlegenheit, dicke hancen blieben indes Mangelware. Der Tabellenzweite setzte auf schnelles Umkehrspiel. Bei mehr Übersicht hätten die Chemiker den Vorsprung erhöhen können.
Trainerstimmen: Thomas
Resske (Hanse): „Wir waren nicht schlechter, aber Chemie war geiler auf den Sieg.“ Jürgen Gräfe (Chemie): „Wir haben die Chancen genutzt.“
Hanse NB: Wendele - Otto,
Kroll (56. Schewe), Natzius (78. Majcherczyk), Rockel, Ziesemer, Neumann, Westphal, M. Kuhnwald, Beier (56. Wichmann), Laudahn. Chemie NB: Hinz - Dumke, Michaelis, Hillmann, Dahms, Lange, Minar, Weber, Schwartz, Beyer
(69. Kaczmarzyk), Baedeker (41. Besekow).ebe

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×