Nordkurier.de

Notelf hält 45 Minuten mit

Bentwisch.Die U23-Fußballer des Torgelower SV Greif haben auch das zweite Spiel gegen eine Spitzenmannschaft der Verbandsliga verloren. Eine Woche nach dem 2:4 gegen Tabellenführer Sievershagen unterlagen die Vorpommern am 21. Spieltag beim FSV Bentwisch mit 0:5. Greif-Trainer Franz-Aaron Ullrich bescheinigte seinen Jungs dennoch eine ansprechende Leistung. „Das mag komisch klingen, aber angesichts unserer Aufstellung hat die Mannschaft das wirklich ganz gut gemacht.“ Die Greif-Reserve war mit dem letzten Aufgebot angereist, auf der Bank saß nur Ersatztorwart Nico Barz. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Martin Schwarz nach acht Minuten, Barz spielte fortan im Angriff.
Gut eine Halbzeit hielt die Torgelower Notelf dem Druck des Tabellenzweiten stand, dann traf Tarra mit dem Halbzeitpfiff zum 1:0. Kurz nach der Pause besaßen die Gäste sogar die große Chance zum Ausgleich, aber Nico Barz verzog knapp. „Schade, dass wir das 0:1 so kurz vor der Pause bekommen haben und Nico die Chance nicht genutzt hat“, meinte Ullrich. Als Boy schließlich auf 2:0 erhöhte (67.), war die Partie entschieden. Den Greifen schwanden in der Folge mehr und mehr die Kräfte. Postella, Kaminski und Karg erhöhten vor knapp 80 Zuschauern auf 5:0.tho

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×