Nordkurier.de

Pfingstregatta: Erst Flaute, dann Blitze

Beim Auslaufen aus dem Röbeler Seglerhafen zur 62. Pfingstregatta hofften die Skipper noch auf möglichst viele Wettfahrten bei der Traditionsregatta des Röbeler Seglervereins Müritz. [KT_CREDIT] FOTO: Jens-Uwe Wegner
Beim Auslaufen aus dem Röbeler Seglerhafen zur 62. Pfingstregatta hofften die Skipper noch auf möglichst viele Wettfahrten bei der Traditionsregatta des Röbeler Seglervereins Müritz. [KT_CREDIT] FOTO: Jens-Uwe Wegner

VonJens-Uwe Wegner

Der Röbeler Seglerverein lädt zur Traditionswettfahrt und bietet Abwechslung auf dem Wasser und auf Land.

Röbel.Einen Erfolg konnte Patrick Vollmer, der junge Wettfahrtleiter für die kleinen Optimistensegler, bei seiner Premiere verbuchen. Ihm gelang es, zwei Wettfahrten für seine Schützlinge zwischen Flaute und Gewitter zu organisieren.
Gesamtsieger wurde hier Erik Odin Bitter vom Röbeler Seglerverein vor seiner Vereinskameradin Anne-Lene Westerkamp und Paul Meyer vom Warener Seglerverein. Da aber bei den Kinder- und Jugendsportspielen auch nach Altersklassen gewertet wird, wechselten zahlreiche Medaillen ihre Besitzer.
Die „Großen“ schafften mit Wettfahrtleiter Christian Kloß nur eine Wettfahrt. Bei den 420er siegte Valentina Tast mit Vorschoterin Annalisa Tast vor Pia Sophie Steinweg mit Vorschoter Max Kuhlow (beide Röbel).
Bei den Piraten gewann Frank Martens vor Benjamin Schnepf (beide SSVET) vor Daniel Salewski (SCS). Im Favoritenduell setzte sich das Röbeler Duo Heino und Jörg Leja mit Platz 7 knapp vor den Teterowern Ines Pingel und Thomas Heldt durch (Platz 8).
Bei den 20er Jollenkreuzern siegte die Schweriner Crew um Magdanz vor dem Team des Warener Segelvereins mit Frank Prehn, Peter Ecks und Sven Riesel. Dritter wurde Uwe Wahrendorf (TSG). Bei den Seggerlings war Guido Ecks (Waren) nicht zu schlagen. Zweiter wurde Jörg Reckhenrich (Berlin) und Dritter Hartmut Weiß (Waren).
In der Bootsklasse Europe traute sich Markus Lauchs vom Röbeler Seglerverein als einziger Skipper auf die Müritz und erkämpfte sich völlig verdient den 1. Platz.
In der Bootsklasse Cadet gewann Paulina Böcker (SVM) vor Vereinskamerad Johannes Schröder.
Bei den Kielbooten (Yardstick) gewann die Röbeler Crew mit Michael Ludwig, Timo Pyka, Carsten Wernecke und Thomas Wernecke vor den Rechlinern Lutz Ackermann, Andreas Will und Bernd Altmann vor den Dritten André Räder, Jörg Hahn, Dirk Köhn und Jens Raben.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×