Nordkurier.de

PHV-Damen haben Hand am Pokal

Dargun.Die Handball-Damen des Pasewalker HV stehen vor dem Gewinn des Bezirkspokals. Im Hinspiel des Finales setzte sich der PHV bei der SG Dargun/Demmin mit 22:17 durch und kann am
Sonnabend gelassen ins Rückspiel in eigener Halle gehen.
Die ersatzgeschwächten Pasewalkerinnen taten sich in der Anfangsphase noch etwas schwer (5:5), setzten sich dann aber schnell auf 8:5 ab. In der Folge überzeugten die Gäste mit ihrem schnellen Spiel und einer sicheren Abwehr. Zur Pause stand es 12:6. In der zweiten Halbzeit machte sich bei den PHV-Frauen der Kräfteverschleiß bemerkbar, weil der Mannschaft die Wechselmöglichkeiten fehlten. Die Gastgeber nutzten das und kamen noch einmal auf 14:16 heran. Aber die Gäste stellten noch einmal die Mannschaft um und fuhren letztlich einen verdienten Sieg ein. Eine starke Leistung bot Torfrau Stefanie Bark, die acht der zwölf Siebenmeter der Gastgeber hielt. „Wir sind mit einer Notmannschaft ohne Auswechselspielerin angetreten und haben uns diesen Sieg durch guten Zusammenhalt in der Deckung und eine starke Torhüterin verdient“, lautete das Fazit von Katrin Stelter aus dem Trainerteam.
Der PHV spielte mit:Stefanie
Bark; Lisa Thürmann (3 Tore), Rina Czyczykowski (1), Anne Seltrecht (4), Franziska Tork (1), Katja Wilk (8), Karolin Sklorz (5)tho/fw/ff

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×